Wir haben uns vorgenommen, Sie regelmäßig  über die Neuerwerbungen für das „Henry van de Velde-Museum Haus Schulenburg“ in Gera zu informieren.

Die Sammlungsstrategie zielt nicht auf ein unverbundenes „Sammelsurium“ irgendwie zeigenswerter Dinge ab, sondern verfolgt mit dem im Zentrum stehenden Universalkünstler Henry van de Velde (1869-1957) Spuren in die Vergangenheit (z. B. Anfänge des Art nouveaú in Frankreich, Buchgrafik des englischen Arts and Crafts-Künstlers Walter Crane), in das künstlerische Umfeld van de Veldes in Thüringen und europaweit (z. B. Bauhaus, Le Courbusier), in die weitere „Moderne“ (z. B. Max Bill, Rektor der Ulmer Hochschule für Gestaltung) und in die Gegenwart (z. B. Skulpturen Heidrun Feistner).

Albin Müller