31. Oktober 2021, 19.30 Uhr, Andy Irvine im Konzert als Gast von Cat Henschelmann 

ANDY IRVINE ist eine der einflussreichsten Triebkräfte der neueren irischen Folk-Szene und hat sich als Bouzouki- Mandolinen- und Mandolaspieler einen großen Namen gemacht. Er ist einer der großen irischen Sänger, seine Stimme spiegelt die Seele Irlands. Er ist Gründungsmitglied der legendären irischen Gruppen Sweeney’s Men und PLANXTY und hat deren Stil deutlich beeinflusst. Er spielte mit De Danann und Paul Brady, mit Patrick Street, Usher’s Island und Mozaik. Er gilt als ideenreicher Arrangeur, der es versteht, traditionelles Material auf neue, frische Art zuzubereiten und ist ein ausgezeichneter Komponist mit ganz besonderen rhythmischen Fähigkeiten. Seine Bouzouki und Mandoline zitieren auch bulgarischen Rhythmus und rumänische Taktfolgen, schielen nach Mazedonien und Albanien hinüber und unterlegen mit raschen Wechseln seinen sanften, ausgefeilten Gesang, der nie die irische Diktion verliert. Im Zeitalter von High-Tech und Materialismus sind seine Konzerte besonders beeindruckend. Seine Lieder sind Geschichten von politisch Verfolgten, von Emigranten, von Helden der Arbeiterklasse, und von seiner Erfahrung als fahrender Sänger, der fast auf der ganzen Welt gesungen hat. Andy Irvine, mittlerweile 79 Jahre alt, ist eine Legende der irischen Folkszene. Er bekam 2018 von RTERadio den Folk Award für sein Lebenswerk.

Es ist Herbst bei uns, eine wunderschöne Jahreszeit!

Wir aktualisieren unsere Homepage. Wenn Sie mögen, finden Sie regelmäßig aktuelle Informationen auf unseren neuen Social Media - Kanälen Instagram und Facebook unter dem Link vandeveldemuseum. Unter anderem zeigen wir Ihnen die Ergebnisse der Digitalisierung der Museumsbestände und Impressionen von Garten und Gebäudeensemble. (Archivbild)